Montag, 1. Februar 2016

Ich bin der Neue.......


Ich darf mich kurz vorstellen: Mein echter Name tut nix zur Sache, im Internet bin ich coolio. Ich lebe seit 10 Jahren in Tokyo und habe auch einen eigenen Blog über das Leben dort, der allerdings nicht mehr allzu häufig aktualisiert wird: http://samurai-biker.blogspot.jp

Ok, genug der Schleichwerbung, lasst uns zum Thema kommen. Ich bin seit nahezu 25 Jahren Nichtraucher. Da ich auch privat viel Zeit am PC verbringe und dazu neige, dann viel zu viel Alkohol zu trinken und nebenbei Tonnen an Snacks zu vertilgen, war es Zeit für ein neues Konzept.

Durch John, den Betreiber dieses Blogs, bin ich auf die elektrische Zigarette gekommen. Schon immer interessiert an allen Arten von elektronischen Gimmicks, musste ich so ein Teil einfach haben. Und da ich von Anfang an die volle Kontrolle über meinen „Dampfgenuss“ haben wollte musste es die Joyetech eVic-VTC Mini mit Tron Verdampfer sein. 

Japan macht es seinen Dampfern sehr schwer. Nikotin darf nicht frei verkauft werden, es gibt in Japan keine Liquids mit Nikotin. Man darf aber zum persönlichen Gebrauch per Sendung 40ml Nikotinliquid importieren. Trotz all den Hindernissen gibt es in Japan eine sehr aktive Vaper-Szene mit etlichen Blogs die Interessierten beim Ein - oder Umstieg helfen.


Mein "Labor"
Ich bin, da jahrelang Nichtraucher, nicht auf Nikotin angewiesen, aber neugierig war ich doch, also wurde ich zwangsläufig zum „Liquidpanscher“. Die ersten Versuche, mein japanisches VG-Liquid (VG ist auf Glycerinbasis, macht schön dichten Qualm und ist dickflüssig) mit dem amerikanischen PG-Nikotinliquid (PG ist auf Propylenglykolbasis, dünnflüssig und macht nicht so viel Qualm) zu mischen, gingen im wahrsten Sinne des Wortes in die Hose. Naja, fast. Zum Glück ist man in den japanischen Singleapartments nie sehr weit vom Klo entfernt.......

Mein PG-Liquid hat 10mg Nikotin und ist damit deutlich zu stark für einen Nichtraucher für mich. Ich mische es jetzt so ca. 60% VG und 40% PG-Nikotin, also sollte ich so um die 4mg Nikotin im Liquid haben. Am Anfang war es schon ungewohnt. Ich hatte starken Hustreiz, hatte aber im Net gelesen, das ist völlig normal bei Anfängern. Ausserdem wurde mir, besonders in Kombination mit Alkohol, so schwindelig, das ich mich hinlegen musste. Fast schon eine Erfahrung wie bei meinem ersten Joint. Nope, das ist schon etliche Jahre her und Japan hat eine Null Toleranz-Politik bei Drogen.


Meine Dampfkisten
Deshalb wird man auch immer kritisch beäugt, wenn man, besonders als Gaijin (Ausländer) mit einer elektrischen Zigarette durch die Gegend läuft. „Sind da Drogen drin“ wird dann schonmal öfters gefragt, Ist ja klar das wir Ausländer alle Drogen ins ach so friedliche Japan bringen.....

Typische Reaktion auf Dampfer.....
Im Büro bin ich dagegen voll akzeptiert und darf auch am Schreibtisch dampfen. Meine Kollegen sind schon immer neugierig, was für ein Aroma ich als nächstes „verteile“. Und Kollege Shimizu-San, der Kettenraucher unter dem Herrn, überlegt schon umzusteigen.

Ok, das wars erstmal für heute. Bis demnächst......


Kommentare:

  1. Freude und Ehre zugleich - Danke für Deinen Beitrag, alter Freund!

    AntwortenLöschen
  2. Kein Ding. Kommt noch mehr, wenn auch eher in unregelmäßigen Abständen.....

    AntwortenLöschen
  3. Kein Ding. Kommt noch mehr, wenn auch eher in unregelmäßigen Abständen.....

    AntwortenLöschen