Montag, 1. Februar 2016

WICHTIG ZU WISSEN

Bedenkliche Aromen mit Triacetin, Isopentylacetat oder Diacetyl, die den Makrolon-Tank angreifen können
aber auch Farbbeschichtungen wie beispielsweise bei der SUBOX von Kangertech.
Aufgrund teilweise eigener Erfahrungen mache ich hier mal eine Liste von Aromen die vermutlich den Makrolontank und/oder Gummispritzen angreifen.

Vorweg einige Zeilen zu Triacetin:

Glycerintriacetat (Triacetin) - E 1518
Farblose, ölige Flüssigkeiten. E 1518 ist natürlicher Inhaltsstoff von Papayas. Bei der chemischen Synthese werden gewöhnlich beide Stoffe gleichzeitig erhalten, so dass sie oft als Gemisch zum Einsatz kommen. Verwendung vor allem für Aromen und Naturextrakte, sowie Kaumassen.

Da E 1518 nicht nur süß, cremig und fruchtig schmeckt sondern auch eine Feuchthaltewirkung besitzt, wird es auch als Weichmacher für Kunststoffe sowie als Lösungsvermittler für Farbe, Textil-, Papier- und Lederbehandlungsmittel verwendet.
Stoffe aus Makrolon sind nicht Triacetin (E1518) beständig. 

Makrolon (Polycarbonat)
Diese Tank Systeme haben den Vorteil das man sehen kann, wie viel Liquid noch im Tank ist, jedoch können diese Tanks durch den Zusatzstoff (auch schleichend) zerfressen werden und buchstäblich zerbröseln! Der Grund ist, das dem Kunststoff Weichmacher entzogen werden (durch Liquid) ... 
Es hat sich gezeigt das Makrolon (Der Tank) welches wärmebehandelt wurde, resistenter ist als unbehandeltes Makrolon. 
Quelle: google plus 
https://plus.google.com/+DominicThom%C3%...sts/cNGo1bBmzbL

Zum Isopentylacetat ist hier was zu lesen:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Essigsäurepentylester


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

POWr Facebook Feed